Jugendliche unter 25 Jahren

Sie sind unter 25 Jahre alt und benötigen Unterstützung bei der Suche nach einer Beschäftigung oder Ausbildung, um Ihren Lebensunterhalt künftig selbst bestreiten zu können? Wir helfen Ihnen gern!

Speziell geschulte Mitarbeiter geben bedarfsgerechte Unterstützung auf dem weiteren beruflichen Lebensweg. Dies kann neben einer Ausbildung/Studium oder Arbeitsaufnahme auch der weitere (allgemeinbildende) Schulbesuch sein.

Sie können Orientierung zu beruflichen Perspektiven, aber auch zu Fördermöglichkeiten geben

Die Teams der Ausbildungsvermittlung im Bereich U25 unterstützen Sie

  • bei der Aufnahme einer betrieblichen Ausbildung

  • bei der Aufnahme und Durchführung von Praktika in Vorbereitung auf eine Ausbildungsaufnahme

  • bei der Aufnahme einer Einstiegsqualifizierung (EQ) (Langzeitpraktikum im Vorfeld einer Ausbildungsaufnahme im selben Betrieb)

  • durch gezielte Maßnahmen zur Erhöhung der Eingliederungschancen durch Steigerung der Bewerbungsqualität, den Erwerb von berufsbezogenen Kenntnissen und Stärkung von Sozialkompetenzen als Vorbereitung auf das Berufsleben

  • Durchführung von berufsvorbereitenden Maßnahmen (BvB) zum nachträglichen Erwerb des Hauptschulabschlusses und/oder in Vorbereitung einer Berufsausbildung oder Arbeitsaufnahme

bei Vorliegen der individuellen Voraussetzungen:

  • Kostenübernahmen in Bezug auf eine Ausbildungsaufnahme (u.a. Arbeitskleidung, Bewerbungskosten, Fahrten zu auswärtigen Bewerbungsgesprächen)

  • Vermittlung in Berufsausbildung in außerbetrieblichen Einrichtungen (BaE) bei zusätzlich vorliegenden Förderbedarfen

Leistungen können nur nach vorheriger Antragstellung erbracht werden.

Weiterhin gibt es für Sie das Angebot der Berufsberatung als weitere Anlaufstelle. Wenden Sie sich für weitere Fragen an Ihre persönliche Ansprechpartnerin/ Ihren persönlichen Ansprechpartner, indem Sie einen Termin persönlich oder telefonisch unter der Nummer 06861-7701-0 vereinbaren.