Betriebliche Praxisphase

Eine betriebliche Praxisphase (Praktikum) beim Arbeitgeber ist eine Chance, sich gegenseitig kennenzulernen. Sie als Arbeitgeber verschaffen sich einen Eindruck über den potentiellen Mitarbeiter und dessen Fähigkeiten. Eine betriebliche Praxisphase beim Arbeitgeber muss mindestens 15 Stunden die Woche umfassen und mussvorab vom Kunden bei seinem zuständigen Arbeitsvermittler beantragt werden. Arbeitnehmer erhalten wichtige Einblicke in Ihr eventuelles neues Arbeitsumfeld und lernen Ihre potenziellen Kolleginnen bzw. Kollegen und Vorgesetzte kennen. Sie verschaffen sich einen Praxiseindruck und überzeugen durch Ihr Können. Eine betriebliche Praxisphase beim Arbeitgeber soll dabei helfen, fachliche Unsicherheiten zu erkennen bzw. zu verringern und zu beseitigen.